Über mich

An Yoga liebe ich…YOGA – weil es mir immer genau das gibt, was ich in diesem Moment brauche. Ich fühle mich frei, denn egal wo ich bin oder was ich dabei habe, Yoga funktioniert immer und überall.

Meinen ersten Yogakurs besuchte ich im Jahr 2009 und merkte schnell, dass ich mich danach anders fühlte als nach üblichen Sportkursen. So dauerte es nicht lange bis mein Interesse geweckt war und ich mir einige Yogabücher besorgte. Im Herbst 2013 fasste ich den Entschluss eine Yogalehrerausbildung zu machen um tiefer in diese Welt einzutauchen. Meine erste Yogaeinheit leitete ich am 2. Oktober 2014. Danach war für mich klar: Das ist mein Weg.

Ich könnte Seiten damit füllen, wie Yoga mein Leben zum Positiven verändert und bewegt hat. Symbolisch dafür steht für mich die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling.

Hier findest Du alle Details zu meinen…

    Du bist nicht als festgelegte Einheit sondern als unendliche Möglichkeit geboren.
    Osho

    Dank meiner genialen Yogalehrerausbildung bei Andreas Vecsei und Juliane Krüger durfte ich Yoga sehr frei, kreativ und unendlich erfahren und lieben lernen. Dieses Geschenk möchte ich gerne teilen und weitergeben.

    An dieser Stelle ist es mir ein Anliegen DANKE zu sagen. Danke an alle, die mich zu und auf diesem Weg inspiriert, motiviert, unterstützt und begleitet haben und es noch immer tun. Ohne Euch hätte ich meinen Traum vielleicht nicht realisieren können, zumindest hätte es trotz mancher Herausforderung nicht so viel Spaß und Freude gemacht. Ein besonderer Dank geht an meine Eltern und Stiefeltern auf deren Geduld, Rückhalt, Liebe und Unterstützung ich jederzeit zählen darf.
    In diesem Sinne ein von Herzen kommendes „Namaste“.

    Yoga kann dein ganzes Leben verändern – wenn Du es zulässt.